Exkursion der Q11 zum ehemaligen Reichsparteitagsgelände in Nürnberg

Die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts, die geprägt ist von der Abfolge bzw. dem Neben­einander von Demokratie und Diktatur, ist im Semester 11/2 der Gegen­stand des Geschichts­unterrichts. Dabei untersuchen die Schülerinnen und Schüler insbesondere die Gründe für die Akzeptanz oder Ablehnung der verschiedenen Staaten auf deutschem Boden.
Im Falle des National­sozialismus trug die Vorstellung von der neu entstehenden "Volks­gemeinschaft" dazu bei, dass viele Menschen bereit waren, über Hass und Hetze hinweg­zusehen und zu glauben, dass das Regime letztlich etwas Positives aufbaue.
Für die Teil­nehmer der alljährlich in Nürnberg stattfindenden Reichs­partei­tage sollte die "Volks­gemeinschaft" konkret erlebbar werden, weshalb sich eine genauere Betrachtung dieser aufwändig inszentierten Veranstaltung im Unterricht lohnt. Diese findet für unsere Q11 vor Ort statt, bei einer ganztägigen Exkursion nach Nürnberg.
Die Ausstellung in der Kongress­halle beleuchtet einerseits die faszinierende Wirkung, die die Reichs­partei­tage auf die "Volks­genossen" ausüben konnte, und erklärt die Mittel, mit denen diese erreicht wurde. Andererseits wird auch klar herausgestellt, wie viel Gewalt mit den Partei­tagen verbunden war - psychische Gewalt durch die Ausgrenzung derer, die nicht zur Gemein­schaft gehörten, aber auch körperliche Gewalt, da die gigantischen Bauten des Geländes nur durch den Einsatz von Zwangs­arbeit möglich waren.
Zweiter Teil des Tages­programms ist der Gang über das Gelände, auf dem noch Reste der national­sozialistischen Bauten zu sehen sind - genug, um den Größen­wahnsinn der NS-Führung zu erkennen und die Wirkung auf die Besucher der Reichs­parteitage nach­vollziehen zu können. Angesichts des zum Teil schlechten Zustandes der Bau­werke lässt sich dabei auch die Frage diskutieren, wie heute mit der national­sozialistischen Architektur umgegangen werden sollte.


Josef-Hofmiller-Gymnasium, Vimystr. 14, 85354 Freising, Tel.: 08161/5423000, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Impressum


SoR - SmC
MINT-EC
Junior-Premium Schule