• Belohnungsfahrt 2014 022x
  • Q11Ku3 JOHO 2014 Sixt Agnes
  • 6a Fische Toilette JOHO 2015 1
  • Das wir macht uns stark
  • Gosselding 2
  • 9b JOHO 2015 Sekundenschlaf Raster Nick
  • 6c JOHO 2015 Rhinocerus Nollau Helena 1
  • 5d JOHO 2015 Tukan Bungart Simon
  • 6a JOHO 2015 Rhinocerus Terchila Sarah
  • 9b JOHO 2015 Sekundenschlaf Salzbrunn Antonia
  • dtfrzTag2015

Projekttage 2015

Liebe Eltern und Schüler,
liebe Lehrkräfte,

 

die geplante Veranstaltung am Donnerstag, dem 30. Juli 2015 findet nicht statt.

Von der ersten bis zur dritten Stunde findet planmäßiger Unterricht statt.

Die vierte Stunde dient als Klassenleiterstunde, um die Klassenzimmer aufzuräumen.

In der fünften Stunde findet in der Aula die Verabschiedung von Frau Stock-Archner statt.

Unterrichtsende ist um 12:20 Uhr.

 

Die Schülersprecher, die SMV-AK-Leiter, die betreuenden Lehrkräfte

Freising, 28.07.2015

 

Studienfahrt Berlin

Unterwegs auf den Spuren der Vergangenheit Berlins und in seiner Gegenwart als Bundeshauptstadt waren die 28 TeilnehmerInnen der Studienfahrt "Berlin 1". Auf zahlreichen  Stadtspaziergängen besuchten sie einerseits die Wahrzeichen der Stadt wie Brandenburger Tor und Siegessäule, andererseits aber auch weniger bekannte Orte wie das ehemalige jüdische Viertel. Berlin als geteilte Stadt bzw. als Hauptstadt der DDR wurde an der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße und im ehemaligen Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen erlebbar; beide Orte waren sehr beeindruckend. Ebenfalls beeindruckt, aber diesmal davon, aus dem Fernsehen und der Zeitung vertraute Orte in Wirklichkeit zu sehen, war die Gruppe von den Besuchen im Bundeskanzleramt, im Bundesrat und im Bundestag – einmal mit Führung, einmal mit Planspiel und einmal mit einem Gespräch mit MdB Irlstorfer. Obwohl die Teilnehmer auf dem Heimweg teilweise sehr müde waren und über schmerzende Füße klagten, waren die meisten mit der Fahrt sehr zufrieden – wie im Übrigen auch die begleitenden Lehrerinnen mit ihrer netten und disziplinierten Truppe.

Weiterlesen: Studienfahrt Berlin

Waiter’s als bestes Juniorunternehmen Bayerns ausgezeichnet!

Wir gratulieren unserem Junior-Unternehmen Waiter’s, das beim Landeswettbewerb am 28.04.2015 in der LfA Förderbank München den 1. Platz belegte und somit als bestes von 110 (!) bayerischen Juniorunternehmen ausgezeichnet wurde. Waiter’s wird nun Bayern beim Bundeswettbewerb in Berlin vertreten, der vom 24.06.-26.06. stattfinden wird. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

 

Text/Bilder: C. Fischer

Tattoo

Voll im Trend

Nicht nur Rock-Musiker, berühmte Sportler und Promis aus Film und Fernsehen lassen sich heute tätowieren - auch junge Menschen entdecken mehr und mehr den Reiz des Körperschmucks auf der Haut.

Entstanden ist die Technik des "Tätowierens" (vom tahitischen Wort tatau) vor etwa 2.000 Jahren in Polynesien. Tattoos markierten die soziale Rolle bzw. Identität von Männern und Frauen oder wurden zum Schutz vor bösen Geistern und als "zweite Haut" im Kampf getragen. Auch die berühmte Gletschermumie "Ötzi" aus den Alpen war übrigens an einigen medizinisch wirksamen Akupressurpunkten tätowiert.

Inspiriert von Tattoobeispielen aus Vergangenheit und Gegenwart, zeichneten die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe individuelle Entwurfsideen auf Fotos ihrer eigenen Unterarme. Statt Tätowiernadel und Farbe unter die Haut verwenden wir in der Schule lieber Feder und Tusche auf Papier - eine Tätowiertechnik, die auch im Fall einer Geschmacksveränderung keine unerwünschten Nebenwirkungen zeigt … ;)

D. Kufner

Die Mädchentoilette wird zum Aquarium

Klasse 6A | Schuljahr 2014/15

Im Kunstunterricht bei Herrn Kufner gestaltete die Klasse 6A bunte Fische, die detailgetreu mit Acrylfarben auf Depafit-Platten bemalt und anschließend ausgeschnitten wurden. Danach erhielten die Wände des Toilettenvorraums einen frischen Anstrich in zwei Blautönen. Neben der Silhouette eines großen Wals wurden die Fische anschließend an den Wänden befestigt. Viele der Fische tragen Muster, in denen sich die Vornamen der Schülerinnen und Schüler verstecken. Sie schwimmen seit kurzem zusammen mit dem Blauwal in einem bunten Schwarm durch das neu entstandene Aquarium am JOHO.

 

Ku / 09.02.2015

 

"Angeln: stundenlang geduldig an einem Fleck lauern, bis man nichts gefangen hat." (Autor unbekannt)

"Angeln ist die einzige Art von Philosophie, von der man satt werden kann." (Peter Bamm)

"Das interessanteste Geschöpf der Zoologie ist der Fisch.Er wächst noch, während er längst verspeist ist - wenigstens in den Augen des Anglers." (Ernest Hemingway)