Whale of a Shark !

Gruppenarbeit der Klasse 7c

Eines der größten Aquarien der Welt befindet sich im japanischen Okinawa. Hinter einer 22 m langen und 8 m hohen Glasscheibe schwimmen nicht nur Schwärme von Meeresfischen, sondern auch mehrere Mantarochen und Walhaie. Die Riesen-Panoramascheibe aus Kunststoff, vor der die Besucher stehen, ist 60 cm dick, um dem Druck von 10 Mio. Litern Wasser standhalten zu können.

40 lasergedruckte Bildausschnitte wurden zunächst möglichst detailgenau und farbtreu mit Wasserfarben kopiert. Erst am Schluss - beim Zusammenfügen der Einzelteile und Aufkleben des kompletten Bildes auf eine Leinwand - kam das Aquarium mit den riesigen Walhaien zum Vorschein.
Die Ausruf "what a Whale of …" wird im Englischen für besonders großformatige Erscheinungen verwendet, auch wenn in diesem Fall kein Meeressäugetier, sondern der größte lebende Fisch im Mittelpunkt schwimmt.

Die Gruppenarbeit "Whale of a Shark" beschäftigt sich mit der künstlerischen Wahrnehmung von Original und Kopie, wobei das von den Schülern kopierte Bild am Ende zum eigentlichen, individuell gestalteten Original-Kunstwerk wird.

                                                                                                        D. Kufner