Am 03. Juli war es so weit. Die 6.-Klässler erfuhren viel Wissenswertes über Reptilien und Amphibien, deren Biologie und artgerechte Haltung, wobei der Tierschutzaspekt besonders im Vordergrund stand. Manch ein Schüler überwand seine Scheu und durfte auch mal eine Schildkröte oder eine Schlange anfassen. So hautnah kann man die Tiere im Biologieunterricht nur selten erleben. Von daher ist dieser Tag mit Herrn Werdan für viele Schüler, aber auch für die Biologielehrer ein Highlight. Auf den Fotos zu sehen sind Jaro mit der Königspython, Leroy mit einem Chamäleon und Johanna mit einer Landschildkröte. Wir lernten heimische Schlangen wie die Ringelnatter kennen und konnten auch einen Blick auf die giftigste Schlange Europas werfen, die bisher in Deutschland noch nicht heimisch ist, aber im südlichen Österreich kann man sie schon antreffen.

Als besondere Überraschung – übrigens auch für den Referenten – hat eine sehr junge Arizona-Königsnatter auf dem Weg in die Schule überraschend Eier abgelegt.

NEUIGKEITEN