Wir hatten Glück! Das Wetter hat gehalten. Als Ersatz für die im letzten Jahr pandemiebedingt ausgefallene Wintersportwoche der 6. Klassen hatten die Schülerinnen und Schüler der 7. Jahrgangsstufe nun die Gelegenheit, ein paar Tage im Bayerischen Wald im Sportcamp des BLSV in Regen zu verbringen.

Das Konzept „gemeinsam Brücken bauen“ ging in der praktischen Umsetzung voll auf. In Tinyhäusern, Blockhütten und Mehrbettzimmern haben sich die Klassengruppen ihr kleines Reich geschaffen, sind gemeinsam in der Klasse zum Wandern aufgebrochen und mit der Waldbahn zum Haus der Wildnis, wo sie durch lokale Guides über die Flora und Fauna des Bayerischen Waldes informiert wurden. Dann haben sie in gesicherter Höhe ihre Kletterversuche ausprobiert oder gebouldert, waren Bogenschützen, sind Mountainbike im Gelände gefahren und haben sich in verschiedenen Team-Spielen in der Halle gebattelt. Manche Sportler haben die Idee des Sportcamps so wörtlich umgesetzt, dass sie gemeinsam jeden Morgen ihre Runden auf dem Fußballplatz gedreht haben und sich in jeder freien Minute zum Fußball oder Basketball getroffen haben.

Zum Abschluss gab es ganz coronakonform eine riesige Outdoor-Party mit zwei Lagerfeuern, Stockbrot und Marshmallows, und der passenden Musik aus der Box, sodass es gleich eine Outdoor-Disko wurde.

Die Rückreise im Bus verlief viel leiser als die Hinreise, was wohl ein untrügliches Zeichen dafür ist, dass alle eine erlebnisreiche Woche hatten und vielleicht auch ein bisschen Schlaf nachholen mussten.

NEUIGKEITEN