9000 Kilometer – so weit ist es vom JoHo zur Magnificat School in Tansania. 9000 km waren daher auch das gemeinsame Ziel der Läufer:innen beim Spendenlauf am vergangenen Dienstag, der ein weiteres Zeichen der Unterstützung für unsere Partnerschule sein sollte. Um es gleich vorwegzunehmen: Es wurde locker erreicht.

Bereits Wochen vorher hatte das Organisationsteam die Strecke festgelegt, Streckenposten und Riegenführer eingeteilt, die Verpflegung sichergestellt und Laufkarten produziert. An den Tagen vor dem Termin wurden dann noch mehrfach sämtliche verfügbaren Wettervorhersagen konsultiert: Würde man den Spendenlauf wegen Starkregen oder Gewitter absagen müssen? Der Optimismus siegte schließlich, und völlig zu Recht: Am Dienstagvormittag war es trocken und kühl – perfektes Laufwetter also.  

Nach der Begrüßung gab es ein kurzes gemeinsames Warm-up, und dann fiel auch schon der Startschuss. In den folgenden 90 Minuten waren 900 Schüler:innen und 100 Lehrkräfte auf der 2,4 km langen Runde unterwegs – manche liefen gemütlicher, manche schneller, manche mit Pausen, und manche wuchsen förmlich über sich hinaus und legten die Strecke ohne Unterbrechung bis zu acht oder gar neun Mal zurück. Nach der Auswertung stand dann fest: Insgesamt haben allein die Schüler:innen 3803 Runden und somit 9.127,2 Kilometer zurückgelegt. Tansania zu Fuß: Für das JoHo gar kein Problem!

Als schließlich alle wieder zurück im Stadion waren, gab es noch eine tolle Choreographie der Cheerleader zu „Waka Waka“, und mit dem gemeinsamen Lied „Hakuna Matata“, das in allen Klassen im Vorfeld geübt wurde, endete die Veranstaltung.

Der Spendenlauf wäre aber natürlich kein Spendenlauf, wenn es damit wirklich schon zu Ende gewesen wäre. Tatsächlich hatten sich die Teilnehmer:innen im Vorfeld ja Sponsor:innen gesucht, die einen Geldbetrag für jede gelaufene Runde zugesagt hatten und denen sie nun ihre Laufkarten vorlegen konnten. Und so konnte im Lauf des Donnerstags eine weitere Zahl verkündet werden: 21.143€ wurden insgesamt erlaufen! (Stand: 28.7.2023)

Herzlichen Dank an alle Schüler:innen für euren fantastischen Einsatz und an alle Eltern und Sponsor:innen für die großzügige Unterstützung! Das gespendete Geld werden wir an die Magnificat School weiterleiten, um dort verschiedene Projekte zu unterstützen.

Vielen Dank an den Freundeskreis des Josef-Hofmiller-Gymnasiums und den Flughafen München, die Metzgerei Hack, Tim& Sainer, Früchte Schweiger, die Bäckerei Bachmaier, die Getränkequelle Freising und den Getränkemarkt Steinberger, die mit Geld- und Sachspenden zum Gelingen des Spendenlaufs beigetragen haben.

Tipp: Inzwischen gibt es auch ein tolles Video zum Spendenlauf!

NEUIGKEITEN