Reptilien hautnah erleben

Reptilien hautnah erleben

Schlangen und Schildkröten zum Anfassen gab es – passend zum Lehrplan des vergangenen Schuljahrs – am Freitag für die 6. Klassen. Reptilienexperte Manfred Werdan erklärte seinen aufmerksamen Zuhörern zunächst, dass zur artgerechten Haltung viel Wissen, Zeit und Platz nötig ist. „Spontankäufe“ enden deswegen seiner Erfahrung nach nicht selten damit, dass die Tiere von den überforderten Haltern ausgesetzt werden. Außerdem stellte Herr Werdan einige heimische Schlangen vor und zeigte, woran man welche Art erkennt und welche davon giftig sind. Schon bei diesen Erklärungen konnte er seine mitgebrachten Exemplare als Anschauungsmaterial heranziehen; richtig spannend wurde es dann noch einmal, als er im Anschluss anbot, dass die SchülerInnen die Tiere selbst in die Hand nehmen durften. Die Mutigen wagten sich an die große Python oder die flinke Königsnatter heran, die Vorsichtigeren blieben bei Schildkröten und Chamäleon. Aufregend ist der Besuch in der Schule übrigens nicht nur für die Kinder, sondern auch für die Reptilien – anders als die Kinder bekommen sie nach einem Schulvormittag deswegen immer eine längere Erholungsphase.

NEUIGKEITEN