Lerncoaches

Lerncoaches

Keine Lust auf Latein? Hausaufgaben vergessen? Schulaufgabentermin übersehen? Vokabeltest versemmelt? …
Motivationstief, mangelndes Zeitmanagement oder ungeeignete Lernstrategien begegnen so manchem Schüler und so mancher Schülerin auf dem Weg zum Abitur. Vieles davon ist vorübergehend oder lässt sich leicht lösen. Wenn man aber das Gefühl hat, den Herausforderungen nicht alleine gewachsen zu sein, so kann man am Josef-Hofmiller-Gymnasium auf die Hilfe eines Lerncoaches zurückgreifen.

Denn seit dem Schuljahr 2013/14 haben Schüler*innen des Josef-Hofmiller-Gymnasiums im Zuge der individuellen Förderung die Möglichkeit, am Konzept der Individuellen Lernzeit teilzunehmen. Insbesondere Schüler*innen, die Lernschwierigkeiten haben oder deren Zeugnis nicht zufrieden stellend ausgefallen ist, können die Hilfe eines Lerncoaches in Anspruch nehmen, um zu lernen, ihre Lernprozesse selbstregulierend zu steuern und effektiver zu lernen. Aber auch alle anderen Schüler*innen, die ihr Lernverhalten verändern möchten oder Fragen rund um das Thema Lernen haben, sind jederzeit herzlich willkommen.

Beim Coachingprozess stehen die Bedürfnisse, Ziele, Erwartungen und Wünsche der Schüler*innen im Mittelpunkt. Voraussetzung ist deshalb, dass der/die Schüler*in freiwillig daran teilnimmt. Gemeinsam kann dann von Schüler*in und Lerncoach an einer Veränderung des Lernverhaltens gearbeitet werden. Die einzelnen Sitzungen sind nicht fest im Stundenplan verankert, sondern persönliche Beratungsgespräche, die nach individuellem Bedarf gestaltet werden – auch was Dauer und Häufigkeit anbelangt. Die Anmeldung für die Individuelle Lernzeit ist jederzeit möglich – nicht nur zu Beginn des Schuljahres – und der Coachingprozess kann auch jederzeit wieder beendet werden.

Am Josef-Hofmiller-Gymnasium steht für jede Jahrgangsstufe ein Lerncoach als Ansprechpartner zur Verfügung. Wer an diesem Projekt teilnehmen möchte, kann jederzeit einen Gesprächstermin mit dem jeweiligen Lerncoach vereinbaren.