• JOHO Website Diashow Bild 23
  • JOHO Website Diashow Bild 19
  • JOHO Website Diashow Bild 8
  • JOHO Website Diashow Bild 10
  • JOHO Website Diashow Bild 5
  • JOHO Website Diashow Bild 13
  • JOHO Website Diashow Bild 1
  • JOHO Website Diashow Bild 17
  • JOHO Website Diashow Bild 6
  • JOHO Website Diashow Bild 18
  • JOHO Website Diashow Bild 14
  • JOHO Website Diashow Bild 21
  • JOHO Website Diashow Bild 7
  • JOHO Website Diashow Bild 15
  • JOHO Website Diashow Bild 20
  • JOHO Website Diashow Bild 9
  • JOHO Website Diashow Bild 2
  • JOHO Website Diashow Bild 16
  • JOHO Website Diashow Bild 22
  • JOHO Website Diashow Bild 12
  • JOHO Website Diashow Bild 4
  • JOHO Website Diashow Bild 3
  • JOHO Website Diashow Bild 11

Herzlich willkommen am JoHo!


Neue Schulleiterin

Das Josef-Hofmiller-Gymnasium hat eine neue Direktorin: Am 1. August hat Frau Susanna Räde die Leitung der Schule übernommen. Frau Räde unterrichtet die Fächer Biologie und Chemie und war zuvor als Stellvertretende Schulleiterin in Erding tätig. Nun freut sie sich darauf, die Schulfamilie am JoHo kennenzulernen.


  • Klimaschutz beginnt beim Einzelnen

    Im Vergleich zur großen Klilmademonstration des vergangenen Jahres (s. Fotos) musste das diesjährige Programm am Aktionstag deutlich bescheidener ausfallen, doch war es dem AK Klimaschutz ein Anliegen, dem Thema wieder einmal etwas Aufmerksamkeit zu verschaffen.

    So erschien eine neue Ausgabe des Newsletters "Klimastunde" und der Film zur letztjährigen Gemeinschaftsaktion wurde veröffentlicht. Zudem erhielten die Klassen im Unterricht die Gelegenheit, ihren eigenen CO2-Fußabdruck zu berechnen und zu diskutieren, wie man ihn verkleinern und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten könnte.

  • Erneuter Erfolg für Alena Schuler

    Deutlich länger als in "normalen" Jahren mussten die Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2019/20 an der zweiten Runde des Landeswettbewerbs „Experimente antworten“ teilgenommen haben, auf die Ergebnisse warten. Nun liegen sie aber vor und es zeigte sich, dass Alena Schuler (6a), die bereits in der ersten Runde dieses Wettbewerbs sehr erfolgreich war, die Jury erneut mit ihrem großen Geschick und Können beim naturwissenschaftlichen Arbeiten überzeugen konnte. Dafür erhielt sie nun eine Urkunde und einen Sachpreis, ein kleines Molekülbauset.

    Die Aufgaben standen dieses Mal ganz im Zeichen der kulinarischen Wissenschaften: Zunächst wurde das Schmelz­verhalten ver­schiedener handels­üblicher Schokoladen­sorten mit unter­schiedlichem Kakao­gehalt verglichen. In einem weiteren Experiment stellte Alena selbst Schokolade in drei verschiedenen Geschmacks­richtungen her. Den krönenden Abschluss bildete ein selbst entworfenes Verkostungs­experiment, in dem mehrere Versuchs­personen Geschmack, Schmelz­grad und Nach­geschmack der Schokoladen­sorten beurteilten. Dabei stellte sich heraus, dass die selbst hergestellte Schokolade die Mehrzahl der käuflichen Produkte übertreffen konnte.

    Das Joho gratuliert Alena, und die MINT-Lehrer hoffen, dass sich viele Schülerinnen und Schüler von ihrem Erfolg inspirieren lassen, selbst an „Experimente antworten“ (oder einem der anderen naturwissenschaftlichen Wettbewerbe) teilzunehmen.

  • Neuanfang unter dem Regenbogen

    Nur ein Regenbogen war auf den Einladungsplakaten zum Anfangsgottesdienst zu sehen - was sollte das mit dem neuen Schuljahr zu tun haben?

    Die Antwort ließ beim Gottesdienst nicht auf sich warten: Eine Geschichte von Farben, die erst miteinander in Streit gerieten und dann einsahen, dass sie zusammen als Regenbogen am wirkungsvollsten waren, erinnerte die Schülerinnen und Schüler daran, dass Gemeinschaft und Zusammenarbeit oft besser ist als Einzelkämpfertum. Dass dies auch im Sinne der christlichen Botschaft ist, unterstrichen zwei Bibelstellen.

    So war der Regenbogen also ein Zeichen für einen gemeinsamen Neuanfang, aber auch für einen hoffentlich bunten Schulalltag selbst in Zeiten der Pandemie.

  • Startschuss für neun Jahre JoHo

    Obwohl die Begrüßung in zwei Schichten aufgeteilt war, war der kleine Pausenhof am JoHo am Dienstagmorgen gut gefüllt. Kein Wunder: Mit 150 Schülerinnen und Schülern in sechs Klassen ist die 5. Jahrgangsstufe auch in diesem Schuljahr wieder richtig groß.

    Nach einer musikalischen Einstimmung durch zwei Trompeter aus der Q12 begrüßte Frau Räde den neuen Jahrgang herzlich und verriet den Schülerinnen und Schülern, dass auch ihr erster Schultag am JoHo noch nicht lange zurückliege. Für die Kinder werde die Schule zu einem Ort werden, an dem sie nicht nur viel Zeit verbringen, sondern auch wichtige Erfahrungen sammeln und zu jungen Erwachsenen werden würden. Sie ermunterte alle, sich gemäß dem Schulmotto "Das WIR macht uns stark" in die Schulgemeinschaft einzubringen und für Toleranz und Respekt einzutreten. Außerdem stellte sie den Fünftklässlern ihre wichtigsten Ansprechpartner vor: die Klassenleiter, ihre Tutoren, die Unterstufenbetreuerin und das Schulleitungsteam.

    Voller Aufregung, aber auch voller Stolz betraten die Klassen dann das Schulhaus und gingen in ihre Klassenzimmer.

    Wir wünschen allen Fünftklässlern einen guten Start und neun schöne Jahre am JoHo!

  • Tutoren 2020/21

    Lieber Schüler, Eltern und Lehrkräfte!

    Wir sind 25 Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe, die sich freiwillig als Tutoren für die 5. Klassen gemeldet haben. Dazu haben wir uns in sechs Gruppen aufgeteilt, von denen jede eine 5. Klasse betreut.

    Unsere Aufgaben sind...

    • zur Förderung der Klassengemeinschaft beizutragen (z.B. ein „Kennenlernnachmittag“)
    • Ansprechpartner für die „Neuen“ zu sein (z.B. „Wo ist denn...?“ oder „Wen sollen wir denn fragen, wenn...?“)
    • die Kinder zu unterstützen, sich in ihrer neuen Umgebung zurechtzufinden und zu integrieren
    • den Schulalltag aufzulockern (z.B. Spiele-Nachmittag, Kinonachmittag etc.)

    Dabei legen wir Wert darauf, dass alle Aktionen unter dem Schulmotto stattfinden: „Das Wir macht uns stark“, d.h. wir wollen möglichst alles gemeinsam machen und niemanden vernachlässigen oder ausgrenzen, damit alle Kinder Spaß haben und in ihre neue Umgebung gut integriert werden.

    Wir sind...

    • geduldig und kontaktfreudig
    • ideenreich und besitzen ein gewisses Organisationstalent
    • kooperativ
    • verantwortungsbewusst im Umgang mit Kindern
    • spielfreudig

    Die diesjährigen Tutorensprecher sind: Amelie Wenske und Felix Mäuer

    Wir freuen uns darauf, die „Neuen“ durch ihr erstes Jahr zu begleiten und mit ihnen möglichst viel Spaß zu haben.

    Euer/Ihr Tutorenteam 

  • Erster Schultag

    Die Schüler der Klassen 5a, 5b und 5c und ihre Eltern begrüßen wir um 8.00 Uhr, die Schüler und Eltern der Klassen 5d, 5e und 5f um 8.30 Uhr jeweils im kleinen Pausenhof. (Der Weg ist ausgeschildert.)
    Weitere Informationen zum ersten Schultag findet ihr hier.

    Für die Klassen 6-10 beginnt der erste Schultag in ihren Klassenzimmern. (Die Eltern wurden über das Elternportal über die Klassenzimmer und Klassenzusammensetzung informiert).

    Die Oberstufe trifft sich zur Vollversammlung (Q11 in Raum 255, Q12 in Raum 103).

    Für die Schüler der 5. Klassen endet der Unterricht um 12.20 Uhr, für alle anderen um 13.05 Uhr.

    Im gesamten Schulhaus und auch im Unterricht besteht Maskenpflicht!

    Wir wünschen allen einen guten Start ins neue Schuljahr!
  • Sommerferien

    Die Schule ist in den Ferien vom 27.7.-7.8.2020 und vom 26.8.-4.9.2020 täglich von 8-13 Uhr telefonisch zu erreichen.
    Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und Lehrkräften schöne und erholsame Ferien!


Josef-Hofmiller-Gymnasium, Vimystr. 14, 85354 Freising, Tel.: 08161/5423000, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Impressum & Datenschutz


SoR - SmC
MINT-EC
Junior-Premium Schule